AGB

1. 1. Definitionen

 

1.1.1 Folgende Definitionen gelten in diesen Geschäftsbedingungen:

 

„Bewerber“ meint die Person, die “PERSONALVERMITTLUNG DRESDEN - ALEXANDER BURKHARDT” dem Arbeitgebern zur Einstellung vorstellt.

 

„Arbeitgeber“ meint die natürlichen und juristischen Personen; sowie deren Zweig- Niederlassungen, Tochtergesellschaften und Konzernmütter, die die Dienstleistung der “PERSONALVERMITTLUNG DRESDEN - ALEXANDER BURKHARDT” in Anspruch nehmen.

 

„PERSONALVERMITTLUNG DRESDEN - ALEXANDER BURKHARDT“ meint Herrn “ALEXANDER BURKHARDT” , Freitaler Str. 4, 01705 Pesterwitz

 

„Beschäftigung“ meint die Einstellung, Beschäftigung oder Verwendung des Bewerbers durch den Arbeitgebern in Voll- oder Teilzeit, z.B. unter einem Dienstvertrag, einer Agentur, einem Gewerbeschein, einem Franchise, einem Gesellschaftsvertrag oder anderen entsprechenden Verträgen.

 

„Empfehlung“ meint zum einen das telefonische oder persönliche Interview des Arbeitgebern mit dem Bewerber infolge der Anweisung des Arbeitgebern an die “PERSONALVERMITTLUNG DRESDEN - ALEXANDER BURKHARDT” einen Bewerber zu suchen und zum anderen die Weiterleitung des Lebenslaufes und anderen Informationen welche den Bewerber identifizieren an den Arbeitgebern und es daraufhin zu einer Einstellung des Bewerbers durch den Arbeitgebern kommt.

 

„Arbeitsentgelt“ meint das jährliche Bruttogrundgehalt bei Beschäftigungsbeginn sowie alle anderen gewährten Bezüge, welche dem versteuerbaren Bruttoentgelt zuzurechnen sind, inklusive garantierter Provision bzw. Umsatzbeteiligung.

 

1.2. Zur Vereinfachung werden jeweils nur die männlichen Bezeichnungen und die Einzahl angegeben, weibliche Personen bzw. der Plural sind hierbei natürlich mit inbegriffen, soweit der Kontext es nicht anders verlangt.

1.3. Die Überschriften in diesen Geschäftsbedingungen dienen der Nutzerfreundlichkeit und beeinflussen die Auslegung dieser nicht.

 

2. Der Vertrag

 

2.1. Diese Geschäftsbedingungen gelten als vom Arbeitgeber angenommen, wenn er eine Empfehlung akzeptiert oder eine Beschäftigung des Bewerbers erfolgt.

2.2. Diese Bedingungen gelten vor anderen Geschäftsbedingungen oder Kaufbedingungen des Arbeitgeber, soweit nicht anders vom Geschäftsführer der “PERSONALVERMITTLUNG DRESDEN - ALEXANDER BURKHARDT” schriftlich bestätigt.

2.3. Variationen oder Änderungen dieser Geschäftsbedingungen gelten nicht, so lange sie nicht schriftlich durch den Geschäftsführer der “PERSONALVERMITTLUNG DRESDEN - ALEXANDER BURKHARDT” bestätigt wurden.

2.4. Falls einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder Teile von ihnen unwirksam sein sollten, wird hierdurch die Wirksamkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Übrigen nicht berührt. Die Vertragspartner werden alsdann anstelle der unwirksamen Bestimmung eine dem beabsichtigten Zweck entsprechende Regelung in zulässiger Weise treffen.

 

3. Benachrichtigungen und Gebühren

 

3.1. Sämtliche Kosten, die dem Bewerber während des Vermittlungsprozesses entstehen (Reisekosten, Spesen, etc.), sind vom Arbeitgebern zu tragen.

3.2. Der Arbeitgeber stimmt zu:

3.2.1. Die “PERSONALVERMITTLUNG DRESDEN - ALEXANDER BURKHARDT” unverzüglich zu benachrichtigen, wenn er dem Bewerber ein Angebot einer Beschäftigung macht.

3.2.2. Die “PERSONALVERMITTLUNG DRESDEN - ALEXANDER BURKHARDT” unverzüglich zu benachrichtigen, wenn das Angebot der Beschäftigung vom Bewerber angenommen wurde und Angaben zum Arbeitsentgelt an die “PERSONALVERMITTLUNG DRESDEN - ALEXANDER BURKHARDT” weiterzuleiten.

3.2.3. Die erhobenen Gebühren der “PERSONALVERMITTLUNG DRESDEN - ALEXANDER BURKHARDT” innerhalb von 14 Tagen nach Ausstellung der Rechnung zu begleichen.

3.3. Bis der Bewerber seine Beschäftigung aufnimmt und die “PERSONALVERMITTLUNG DRESDEN - ALEXANDER BURKHARDT” eine Rechnung über die Gebühr erhebt, fallen für den Arbeitgebern keine Kosten an.

3.4. Die Empfehlungsgebühr der “PERSONALVERMITTLUNG DRESDEN - ALEXANDER BURKHARDT” ist abhängig vom Bruttojahreseinkommen der vermittelten Position und staffelt sich je nach Einkommenshöhe. Die Mehrwertsteuer wird zum aktuellen Satz auf unsere Gebühren erhoben.

3.5. Im Fall, dass der Bewerber einen Vermittlungsgutschein der Agentur für Arbeit besitzt, fallen keine Kosten für den Arbeitgeber an, insofern die Beschäftigungsdauer mindestens 6 Monate beträgt.

Für nähere Informationen bezüglich unserer Konditionen fordern Sie bitte unsere Preisliste an.

Die Gebühr ist zahlbar innerhalb von 14 Tagen. Im Falle des Verzuges ist “PERSONALVERMITTLUNG DRESDEN - ALEXANDER BURKHARDT” berechtigt, dem Arbeitgebern Verzugszinsen in Höhe von 4 % über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank zu berechnen. Die Geltendmachung eines weitergehenden Verzugsschadens bleibt unberührt.

3.5. Sollte die Beschäftigung befristet auf weniger als 12 Monate sein, wird die Gebühr unter Punkt 3.4. anteilig berechnet. Sollte die Beschäftigung über die befristete Zeit hinaus verlängert werden, ist der Arbeitgeber verpflichtet eine weitere Gebühr basierend auf dem zusätzlichen Arbeitsentgelt maßgeblich für den Zeitraum der folgenden Beschäftigung nach der ursprünglichen Befristung bis zum Jahrestag seines Beginnes zu leisten.

 

4. Rückerstattungen

 

4.1. Um Anspruch auf die folgenden Rückerstattungen zu haben, muss der Arbeitgeber die Rechnung innerhalb von 14 Tagen beglichen haben und muss innerhalb von 7 Tagen nach der Beendigung der Beschäftigung die “PERSONALVERMITTLUNG DRESDEN - ALEXANDER BURKHARDT” schriftlich darüber benachrichtigen.

4.2. Sollte die Beschäftigung vor der 10. Woche nach dem Beschäftigungsanfang (außer bei einer betriebsbedingten Kündigung) enden, gewährt die “PERSONALVERMITTLUNG DRESDEN - ALEXANDER BURKHARDT” eine Rückvergütung i.H. von 20% auf den Rechnungsbetrag. Endet die Beschäftigung nach der 10. aber vor der 15. Woche (außer bei einer betriebsbedingten Kündigung), gewährt die “PERSONALVERMITTLUNG DRESDEN - ALEXANDER BURKHARDT” eine Rückvergütung i.H. von 10% des Rechnungsbetrages.

4.3. Sollte der Arbeitgeber oder eine seiner Zweigniederlassungen bzw. Tochtergesellschaften den Bewerber innerhalb einer Frist von 6 Kalendermonaten nach der Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses oder Widerruf eines Angebotes anschließend wieder einstellen, wird die volle Gebühr, wie unter Punkt 3.4. angegeben, berechnet. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung.

 

5. Stornierungsgebühren

 

5.1. Sollte nach einem Angebot einer Beschäftigung an den Bewerber der Arbeitgeber entscheiden dies aus irgendeinem Grund zu widerrufen, so verpflichtet sich der Arbeitgeber der “PERSONALVERMITTLUNG DRESDEN - ALEXANDER BURKHARDT” eine Mindestgebühr von 5% des jährlichen Arbeitsentgeltes zu zahlen.

 

6. Empfehlungen

 

6.1. Empfehlungen eines Bewerbers sind vertraulich. Werden Bewerber, die durch die “PERSONALVERMITTLUNG DRESDEN - ALEXANDER BURKHARDT” vorgestellt wurden, durch den Arbeitgebern an Dritte bekannt gemacht und dies zu einer Beschäftigung mit dem Dritten innerhalb von 6 Monaten nach der Empfehlung führt, dann ist der Arbeitgeber verpflichtet die Gebühren der “PERSONALVERMITTLUNG DRESDEN - ALEXANDER BURKHARDT”, wie unter dem Punkt 3.4. aufgeführt, ohne Anspruch auf Rückerstattungen zu leisten.

6.2. Die Empfehlungsgebühr, wie unter Punkt 3.4. aufgeführt, wird nur in Verbindung mit einer Einstellung des Bewerbers, welcher von der “PERSONALVERMITTLUNG DRESDEN - ALEXANDER BURKHARDT” direkt oder indirekt empfohlen wurde und die Einstellung innerhalb von 6 Monaten nach der Empfehlung oder Interview (je nachdem welches später) erfolgte, erhoben.

6.3. Wenn der “PERSONALVERMITTLUNG DRESDEN - ALEXANDER BURKHARDT” der Betrag des Arbeitsentgeltes nicht bekannt ist, wird der Mindestgehaltssatz welcher für die entsprechende Position, in der der Bewerber beschäftigt ist, unter Beachtung der Angaben des Arbeitgebern und / oder von marktüblichen Gehaltsätzen vergleichbarer Positionen als Grundlage für die Berechnung der Empfehlungsgebühr, wie unter 3.4. aufgeführt, angesetzt.

 

7. Eignung und Referenzen

 

7.1. Die “PERSONALVERMITTLUNG DRESDEN - ALEXANDER BURKHARDT” bemüht sich die Eignung des Bewerbers, welcher dem Arbeitgebern vorgestellt wird, sicher zu stellen. Dennoch sollte der Arbeitgeber sich vor einer Einstellung über die Eignung des Bewerbers und dessen Referenzen; zur Verfügung gestellt durch den Bewerber selbst oder die “PERSONALVERMITTLUNG DRESDEN - ALEXANDER BURKHARDT”; selbst überzeugen. Der Arbeitgeber ist verantwortlich für die Einholung von Arbeits- und anderen Erlaubnissen, von medizinischen Untersuchungen und von medizinischen und anderen Anforderungen bzw. Qualifizierungen, welche von dem jeweiligen Land, in welchem der Bewerber beschäftigt wird, gefordert werden.

 

8. Haftung

 

8.1. Die “PERSONALVERMITTLUNG DRESDEN - ALEXANDER BURKHARDT” kann nicht, unter jeglichen Umständen, für eingetretene Verluste, finanzielle Aufwendungen, Schäden, Verzögerungen, Kosten oder Entschädigungen (ob direkt oder indirekt) die dem Arbeitgebern durch oder im Zusammenhang

- mit der Suche der “PERSONALVERMITTLUNG DRESDEN - ALEXANDER BURKHARDT” nach einem geeigneten Bewerber für den Arbeitgebern

- mit der Empfehlung eines geeigneten Bewerbers an den Arbeitgebern durch die “PERSONALVERMITTLUNG DRESDEN - ALEXANDER BURKHARDT”

- mit der Einstellung des Bewerbers durch den Arbeitgebern

- mit der Erfolglosigkeit der “PERSONALVERMITTLUNG DRESDEN - ALEXANDER BURKHARDT” einen Bewerber zu empfehlen entstanden sind, belangt werden.

 

9. Rechtsvorschrift

 

9.1. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zulässig, Dresden.

Stand: 05/2010